Ein letzter Platz ist noch frei

Abdul (Mitte) mit seinen beiden jüngeren Brüdern. Im August beginnt Abdul eine Ausbildung zum Mechatroniker.

Ein Platz ist freigeworden. Wenn du willst, kannst du mit.“ Abdul war damals zwölf.

Abdul lebte mit seinen Eltern und seinen drei Geschwistern lange Zeit in der Nähe von Homs in Syrien. Als der Krieg ihr Haus zerstörte, floh die Familie. „Ich war damals in der 4. Klasse.“

Über ein Jahr lang ist die Familie durch Syrien geirrt. „Du hast nur drei Möglichkeiten“, sagt Abduls Vater: „Du kannst fliehen, du kannst Opfer werden – oder Täter. Ich wollte meine Familie schützen.“

In einem Lager im Libanon fanden sie endlich ein kleines Stück Sicherheit. „Aber ich durfte nicht zur Schule“, erinnert sich Abdul. „Es gab nichts zu essen, keine Jobs und das Trinkwasser war teuer.“ Hier gab es keine Zukunft.

Und so kam eines Nachts das Angebot: Ein Platz im Flieger war frei. Bis in die Türkei. Von dort aus sei es nicht mehr weit bis Europa.
Abdul könnte es schaffen. Er ist der Kräftigste, der Pfiffigste, der Schlauste.

Ich stelle mir ein Kind vor, das zwölf Jahre alt ist – und das allein vom Libanon in die Türkei, durch die Ägäis nach Griechenland und von dort aus noch 2.000 km bis an die deutsche Grenze geht.

Abdul hat es geschafft. Als „unbegleiteter Flüchtling“ erhielt er Asyl. Die Familie nachzuholen, war nicht einfach. Die Behörden entschieden zunächst, dass nur die Eltern nachkommen dürfen, nicht aber Abduls jüngere Geschwister. Nur mit viel Geschick gelang es unserer Diakonie-Sozialarbeiterin, die Familie wieder zusammenzubringen.

Abduls Familie konnten wir dank Spendenhilfe wieder vereinen. Viele andere warten noch. Bitte helfen Sie auch weiterhin mit Ihrer Spende. Ich danke Ihnen.

Ihr

Oberkirchenrat Christoph Stolte
- Vorstandsvorsitzender der Diakonie Mitteldeutschland -

Wie Sie helfen alle Möglichkeiten anzeigen

Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Etwa 300 Euro brauchen wir, um einen Erwachsenen auf sicherem Weg nach Deutschland zu holen. 200 Euro kostet das Flugticket für ein Kind. Egal ob 30 Euro, 60 Euro oder 150 Euro: Jede Spende hilft Leben retten!

Jetzt spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spendenaktion!

Egal ob ein Kuchenbasar in der Gemeinde, die Kollekte zur goldenen Hochzeit oder ob Sie sich zum Geburtstag lieber Spenden wünschen statt Geschenke. Es gibt viele Anlässe für Ihre eigene Spendenaktion. Gemeinsam mit Freunden können Sie mehr erreichen.

Jetzt Aktion starten

Helfen Sie regelmäßig als Aktionspate

Jede Spende ist wichtig, weil wir damit Familien vereinen und Flüchtlingskindern eine Zukunft schenken. Regelmäßige Spenden aber sind besonders wertvoll. Mit diesen Zuwendungen können wir auch längerfristig planen.

Jetzt regelmäßig helfen