Gutes Tun und drüber reden

Nicht jeder mag sein Engagement gern veröffentlichen. Das ist verständlich. Ihre Spendenaktion hier darzustellen, ist aber für uns eine große Hilfe. Es kann als Beispiel für andere Unterstützer dienen. Außerdem zeigt es, wie viele Menschen sich für das Menschenrecht auf Familie einsetzen.

Den wichtigsten Fehler vermeiden

Der größte Fehler ist nicht anzufangen. Es dauert nur ein paar Minuten, Ihre Spendenaktion hier einzustellen. Am besten beginnen Sie gleich damit. Dann ist der wichtigste Schritt schon geschafft.

Ein Bild sagt mehr …

Bitte wählen Sie ein Foto aus! Wir wissen, dass Spendenaktionen vor allem dann erfolgreich sind, wenn eine konkrete Person dazu einlädt. Schließlich sind Sie es, für den Ihre Freunde spenden. Geben Sie Ihrer Aktion ein Gesicht. Hilfreich ist es außerdem, wenn Sie erzählen, warum Sie sich für unsere Spendenaktion einsetzen. So finden Sie auch viele Unterstützer.

Machen Sie Freunde, Verwandte und Bekannte aufmerksam

Wenn Sie Ihre Aktion eingestellt haben, erhalten Sie einen Link, der direkt zu Ihrer Spendenaktion führt. Senden Sie diesen Link an Ihre Freunde, Verwandte und Bekannte. Laden Sie zu Ihrer Aktion ein! Bitten Sie sie um ihre Hilfe. Wenn es Ihnen möglich ist, nutzen Sie neben Ihrer Email auch Facebook, Twitter oder WhatsApp.

„Die größte Kraft des Lebens ist der Dank.“ (Herrmann von Bezzel)

Natürlich gehört es zu jeder guten Spendenaktion, sich bei den Unterstützern auch zu bedanken. Wenn Sie Ihre Aktion einrichten, können Sie auch eine Dankeschön-Nachricht hinterlegen. Diese E-Mail bekommen Ihre Unterstützer automatisch zugeschickt, wenn sie gespendet haben. Bitte nutzen Sie diese Funktion. Ihre Freunde und Bekannte freuen sich darüber hinaus aber natürlich auch über einen persönlichen Dank.

Ergebnisse zeigen

Bitte informieren Sie Ihre Freunde und Bekannte, wie viel Geld zusammengekommen ist. Auch Zwischen-Ergebnisse sind hilfreich. Bedanke Sie sich auch abschließend noch einmal herzliche für jeden Beitrag. Selbstverständlich kann auch weiterhin gependet werden kann - selbst wenn Sie das Spendenziel schon längst erreicht haben.